Schule und Recht in Niedersachsen

Gesetze, Verordnungen, Erlasse und Kommentare

Schure.de - Schule und Recht
Startseite --- Allgemeinbildende Schulen - Unterricht --- Inklusive Schule (Übersicht) --- Qualifizierung von Lehrkräften für die inklusive...

Qualifizierung von Lehrkräften für die inklusive Schule
hier: Multiplikatorinnen und Multiplikatoren inklusive Schule (MiS) für die Durchführung von Schulinternen Lehrerfortbildungen (SchiLF) im Primarbereich

Bek. d. MK v. 25.9.2014 - 22.4-03051(SVBl.10/2014 S. 533)

Das Niedersächsische Kultusministerium sucht für Schulinterne Lehrerfortbildungen (SchiLF) im Primarbereich

Multiplikatorinnen und Multiplikatoren inklusive Schule.

Es werden 36 Multiplikatorinnen und Multiplikatoren (MiS) für den Primarbereich gesucht.

Im März 2012 hat der Niedersächsische Landtag das Gesetz zur Einführung der inklusiven Schule verabschiedet. Das bedeutet, dass Schülerinnen und Schüler mit und ohne Behinderung ihren Bedürfnissen entsprechend gemeinsam unterrichtet werden. Damit ist für alle Schülerinnen und Schüler ein barrierefreier Zugang zu den Schulen geschaffen.

Im Schuljahr 2013/2014 begann die Einführung der inklusiven Schule aufsteigend mit den Klassen 1 und 5.

Seit 2011 werden Fortbildungen für Lehrkräfte an Grundschulen und seit 2012 für Lehrkräfte der Sekundarstufe I angeboten.

Um das Angebot zu vergrößern, zu erweitern und zu ergänzen, werden erneut Lehrkräfte gesucht, die zu Multiplikatorinnen bzw. Multiplikatoren ausgebildet werden sollen. Die Qualifizierung beginnt im Februar 2015 und findet in sechs Modulen zu folgenden Themen statt:

- Rechtliche Rahmenbedingungen der Inklusion
- Bedarfsanalysegespräche führen
- Unterricht in heterogenen Lerngruppen
- Sonderpädagogischer Unterstützungsbedarf
- Schülerinnen und Schüler
- Formen und Orte der sonderpädagogischen Förderung in Niedersachsen
- Index Inklusion
- Classroom Management
- Verhaltensauffälligkeiten
- Prävention
- Intervention
- Diagnostik
- Förderpläne
- Erstellen
- Fortschreiben
- Kollegiale Zusammenarbeit von Lehrkräften unterschiedlicher Schulformen
- Elternarbeit
- Erwachsenenbildung

Die Multiplikatorinnen und Multiplikatoren finden sich während der Qualifizierung zu Fortbildungstandems zusammen und werden über die Kompetenzzentren regionale Fortbildungen für Schulen (SchiLF) des Primarbereichs anbieten.

Sie verpflichten sich, für diese Veranstaltungen drei Jahre zur Verfügung zu stehen. Die Fortbildungen finden während der Unterrichtszeit statt.

Die Multiplikatorinnen und Multiplikatoren werden für die Aufgabenwahrnehmung von dienstlichen Verpflichtungen freigestellt und erhalten ab dem 1.8.2015 sechs Anrechnungsstunden.

Bewerben können sich Lehrkräfte mit der Lehrbefähigung für das Lehramt an Grundschulen oder an Förderschulen sowie Fachseminarleiterinnen und Fachseminarleiter.

Das Profil für eine erfolgreiche Bewerbung von Interessentinnen und Interessenten sollte folgende Punkte aufzeigen:

- Erfahrung in inklusiven Arbeitszusammenhängen
- mehrjährige Unterrichtstätigkeiten
- Einsatzbereitschaft
- Kooperationsbereitschaft
- Teamfähigkeit
- Belastbarkeit
- sozialkompetente Kommunikationsfähigkeit
- Methodenkompetenz
- Präsentationskompetenz
- Flexibilität
- Mobilität
- Reflexionsbereitschaft und -fähigkeit
- Erfahrung in der Erwachsenenbildung, wünschenswert

Es wird die Bereitschaft zum Einsatz in ganz Niedersachsen erwartet.

Bewerbungen mit

- tabellarischem Lebenslauf
- schriftlicher Formulierung der Erwartungen an die Aufgabe
- Nachweisen über Qualifikationen
- Einverständniserklärung zur Einsicht in die Personalakte

sind bis zum 1.11.2014 auf dem Dienstweg an das Niedersächsische Kultusministerium, Referat 22, Herrn Schirrmacher, Schiffgraben 12, 30159 Hannover, zu richten.

Ein Vorabexemplar der Bewerbung ist an das Niedersächsische Landesinstitut für schulische Qualitätsentwicklung, Frau Behrens, Keßlerstraße 52, 31134 Hildesheim, zu richten.

Nähere Auskunft erteilen:

Zum Seitenanfang
Schule und Recht in Niedersachsen (www.schure.de)